· 

Melden einer Datenpanne

Bild: Fotolia / AdobeStock 63813060 Jürgen Fälchle
Bild: Fotolia / AdobeStock 63813060 Jürgen Fälchle

Der Datenschutzvorfall ist eingetreten? Es geben sich Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Person(en)? Dann muss der Fall unverzüglich (möglichst binnen 72 Stunden) an die Aufsichtsbehörde gemeldet werden. Die jeweils zuständige Aufsichtsbehörde? 


Hallo, ich bin Andreas Paersch. Als Marketingberater und DEKRA zert. Fachkraft für Datenschutz unterstütze ich Selbstständige auf dem Weg zu einer nachhaltig erfolgreicheren Selbstvermarktung. Profitieren Sie von meinen Tipps aus meinem Newsletter (➦ Klicken Sie hier) und kommen Sie in meine exklusive Facebook-Gruppe.



Artikel vom 23.3.2019

Update vom 3.4.2019

Dann schauen Sie mal in der Liste der Aufsichtsbehörden nach, die die Datenschutzkanzlei auf ihrer Website zusammengestellt hat. Da finden Sie auch die Behörde Ihres Bundeslandes.. 

 

Tipp: Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde als letzten Punkt in die eigene Datenschutzerklärung aufnehmen.

Update 03.04.2019
Wann beginnt der Zeitraum mit den 72 Stunden eigentlich? Hier gibt es Erklärungen:
https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:31971R1182:DE:HTML

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0