Herzlich willkommen. Hintergründiges über die 1. Zeile Ihrer Website

Es war die Empfehlung eines Freundes, der mir die Adresse des Outdoor-Ausstatters gegeben hatte. Ich betrat das Geschäft und suchte auf den Hinweisschildern schon den Bereich der Wanderschuhe, als ein Herr auf mich zueilte: "Herzlich willkommen in unserem Geschäft"! Drehte er sich um und war wieder weg.

 

Verdutzt blieb ich stehen und grübelte über das soeben Erlebte nach.

Fotolia_130753878
Fotolia_130753878

Hallo, ich bin Andreas Paersch. Sichern Sie sich neue Artikel mit meinem Update-Service: ➦ Klicken Sie hier



Das "Herzlich willkommen" setze ich als Kunde eigentlich voraus - oder gibt es sonst auch ein "Unherzlich willkommen" - nicht auszudenken! Und warum gab er mir eigentlich nicht eine Information, die mir weitergeholfen hätte? Wie bspw. "Als Outdoor-Ausstatter bieten wir speziell für Wanderer ein Rund-um-Sorglos-Programm an" - wow, denn das hätte mir bestätigt, das ich hier richtig bin!

Doch wie ist das eigentlich "im Internet", fragte ich mich. Sieht das da auch so aus?

 

Quelle: Screenshot
Quelle: Screenshot

Zurück am Arbeitsplatz startete ich gleich meine Recherche. Ja, dieser Kernsatz scheint wirklich auch auf "einigen" Website seinen Platz gefunden zu haben...

Quelle: Screenshot
Quelle: Screenshot

Und auch bei dem sachlich korrekteren Begriff "Website" (die "Homepage" ist ja eigentlich nur die erste Seite eines Internetauftritts) gibt es fast 500.000 Treffer in der Suchmaschine.

Hmm - es ist doch eigentlich die gleiche Situation auf einer Website wie in einem Ladengeschäft.
Zuerst tippe ich die Internetadresse ein oder rufe die Website via Link auf: "Herzlich willkommen auf meiner Website" steht dann da als quasi erste Zeile geschrieben. Wofür? Warum hier nicht Mehrwertinformationen bereitstellen, die dem Besucher verdeutlichen, dass er hier auf der für ihn ultimativ richtigen Website gelandet ist. Warum stattdessen den Besucher mit einer sicherlich gut gemeinten Begrüßung aufhalten - die Besucher von Websites sind heute doch immer in Eile und wollen ratzfatz eine Lösung ihres Problems haben.

 

Was dabei außerdem völlig unterschätzt wird, sind die Suchmaschinen als "die" zentralen Besucher der Website.

Dabei analysiert die Suchmaschine den sogenannten Quelltext der Website, also die in Programmiersprache aufbereiteten Informationen. Eine Überschrift ist dabei so gekennzeichnet, dass sie sich zwischen zwei "H"-Zeichen (dem sogenannten "tag") befindet. Versetzen wir uns kurz in die Lage einer Suchmaschine: soll diese etwa in "Freudentaumel" verfallen, wenn sie die Überschrift "Herzlich willkommen auf meiner Website" findet? Yeah, ich habe jetzt 489.001 Websites mit einer solchen Überschrift gefunden...
Ich befürchte nicht...

 

Mein Tipp:
Stellen Sie Ihre Überschriften auf den Prüfstand und geben Sie Ihnen mehr Inhalt, an dem sich Besucher und Suchmaschinen wirklich erfreuen können.

Nachsatz: ja, die Eingangsgeschichte ist so nicht passiert. Aber nach dem beschriebenen Szenario auf den Startseiten von Internetauftritten würde es mich nicht mehr wundern, wenn ich es eines Tages so erleben würde...

 

Update-Service für neue Marketing-Inspirationen:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann profitieren Sie von meinem Update-Service mit meinem Newsletter und ich informiere Sie über neue Artikel, ansteckende Marketing-Content Stories, bunte Ideen für Ihr Newsletter-Marketing, bewegende Social Media Marketing Momente, Tipps für Ihre Marketing-Ressourcen, lesenswerte Marketingbücher,...

 

Zur Newsletter-Anmeldung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0