SPAM-Behandlung von E-Mails via JIMDO

SPAM-E-Mails will wirklich niemand - aber sie sind nun mal da. Und "irgendwie" werden diese ja ausgefiltert. Doch dann sind da zum Teil auch dringende E-Mails, auf die man ungeduldig wartet - auch diese können dem SPAM-Filter zum "Opfer" fallen. Alles gut, wenn ich weiß, wo ich nach Schauen muss. Und für die Nutzer der Online-Software JIMDO können dies gleich zwei "Schubfächer" sein.

Fotolia_170872244 (auch im Header)
Fotolia_170872244 (auch im Header)

Hallo, ich bin Andreas Paersch. Sichern Sie sich neue Artikel mit meinem Update-Service: ➦ Klicken Sie hier



Idealerweise setze ich auf meinem Laptop ein E-Mail-Programm wie Outlook oder Thunderbird ein. Dort habe ich ein Konto angelegt und via POP3 mit meinem E-Mail-Konto bei JIMDO verbunden. In meinem lokalen E-Mail-Programm ist auch ein SPAM-Filter aktiv, der mir automatisch E-Mails mit "Spam-Verdacht" herausfiltert und in ein eigenes Postfach verschiebt. Dieses Postfach kann ich mir regelmäßig anschauen, auf falsch eingestufte Spams prüfen und dann den Inhalt des Ordners löschen.

 

Nun hat mein E-Mail-Konto bei JIMDO aber auch einen SPAM-Filter. Alles gut, sofern dieser gefährliche SPAMS herausfiltert und im Standard dort in ein eigenes Verzeichnis verschiebt. Dieses Verzeichnis kann ich dann ja "gelegentlich" mal prüfen.

 

Nun kann es aber vorkommen, dass ich dringend auf eine E-Mail von einem Geschäftskontakt warte und diese nicht ankommen will. Moment - da war doch was mit dem Spamfilter... Im lokalen E-Mail-Programm ist nichts dazu zu finden, aber dann zeigt sich die gesuchte Nachricht im Spamfilter vom E-Mail-Programm meines JIMDO-Kontos...

 

Was tun?

Eine Möglichkeit ist es, regelmäßig das Webmail-Programm von JIMDO aufzurufen und das Spam-Verzeichnis zu prüfen.

Ein anderer Weg ist die Kennzeichnung der eingestuften SPAM-E-Mail im Betreff (siehe dazu der beiliegende Screenshot - dies kann ich in den Einstellungen des JIMDO-E-Mail-Programms konfigurieren). Vorteil dieser Lösung: ich sehe in meinem lokalen E-Mail-Programm immer alle E-Mails, die im Webmail-Programm von JIMDO eingetroffen sind. Sollten auch SPAMS dabei sein, sind diese nun entsprechend gekennzeichnet und ich kann sie manuell nachbehandeln - sprich in meinen eigenen SPAM-Ordner schieben. Achtung: zuweilen können auch Nachrichten aus meiner JIMDO-Website (zB via Kontaktformular) darunter sein...


Ergänzung:
Im E-Mail-Programm von JIMDO kann ich auch eine sogenannte Safelist pflegen. So könnte ich die von JIMDO eingesetzten Webserver (jimdo.com / jimdo.de / rsapps.net / mandrillapp.com) hinterlegen und hätte dann wohl die Sicherheit, dass die Nachrichten aus meiner Website (bspw. via Kontaktformular) immer ankommen. Aber: auch bei JIMDO können neue Webserver dazukommen oder  bestehende Adressen geändert werden. Und: es kann ja auch mal eine eigentlich sichere E-Mail (wie die im Beispiel beschriebene E-Mail eines Geschäftskontaktes) "hängenbleiben" - solche Fälle bekomme ich so nicht abgesichert. So habe ich mich für den o.g. Weg 2 entschieden - dann behalte ich wenigstens die Übersicht über die einkommenden E-Mails.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0