· 

PDF Dateien unterschreiben

Das zugesandte Dokument soll unterschrieben werden. Dem Drucker fehlen die Patronen - der Scanner hat den Dienst quittiert. Was gibt es da an einfachen Tools, die hier für den Standardfall helfen?

84875958 | © BillionPhotos.com - Fotolia.com
84875958 | © BillionPhotos.com - Fotolia.com

Hallo, ich bin Andreas Paersch (=> Profil). Als Marketingberater unterstütze ich Selbstständige auf dem Weg zu einer erfolgreicheren Selbstvermarktung von "schlüsselfertiger" Website (Übersicht Angebote)  bis hin zu Seminaren & Schulungen (u.a. auch für JIMDO). In meinem Blog finden Sie Inspirationen und Hinweise für Ihre Marketingarbeit. Sichern Sie sich neue Artikel mit meinem Update-Service: ➦ Klicken Sie hier



Adobe Acrobat Reader DC

Stimmt, der ist auch auf meinem Computer. Wie - mit dem kann man auch unterschreiben....

Schritt 1:
Auf "Ausfüllen und unterschreiben" klicken => eine neue Bearbeitungssicht wird geöffnet.


Schritt 2:
Auf das Feld "Unterschreiben" klicken. Dann auf die Option "Unterschrift hinzufügen" (wahlweise könnte man auch eine Signatur hinzusetzen")


Schritt 3:
Das neue Bearbeitungsfeld öffnet sich zur Erstellung der Unterschrift:
a) via Tastatur mit der Auswahl verschiedener Fonts mit Handschrift-Aussehen

b) via Zeichnen mit dem Mauszeiger

c) via Bild bzw. Upload einer Datei
Final mit "Anwenden" übernehmen => das Bearbeitungsfeld zeigt jetzt wieder das gesamte Dokument an und die erstellte Unterschrift kann positioniert werden. Das Dokument speichern - fertig.

 


Fazit:
Ein Feature innerhalb eines Programms, das i.d.R. auf einem PC oder Laptop bereits installiert ist. Eine Unterschrift zeichnen mit dem Mauszeiger ist nicht so ganz prickelnd - die Alternative via bereits gesannter Unterschrift als Datei geht ruckzuck.

Update-Service

Nutzen Sie meinen Update-Service und lassen Sie sich automatisch informieren, wenn ein neuer Artikel erscheint:


>> zum Newsletter anmelden 

 


PDF 24 Tools

Das Online-Tool wird unter der Adresse tools.pdf24.org/... vom Berliner Unternehmen "geek Software GmbH" kostenfrei zur Verfügung gestellt: "Dieses Signatur-Tool speichert Ihre Dateien nicht länger als nötig auf unserem Server. Ihre Dateien und Ergebnisse werden nach kurzer Zeit restlos von unserem System entfernt."

Schritt 1:
Das gewünschte PDF auf das Bearbeitungsfeld ziehen oder via Explorer hochladen


Schritt 2:
Nun geht es um die Erstellung der Unterschrift. Hierzu werden drei Wege angeboten:

a) Zeichnen, d.h. die Unterschrift mit dem Mauszeiger ziehen. Hmm - da braucht es schon ein wenig Übung.

b) Upload, d.h. eine bereits eingescannte Unterschrift als Datei über den Explorer einbauen

c) Kamera, d.h. das Blatt Papier mit der Unterschrift vor die Webcam halten und mit einem Klick ist die Unterschrift in der Online-Anwendung. Ein wenig die Grauwerte nacharbeiten mittels Schieberegler und dann mit dem Klick auf den grünen Haken die Bearbeitung abschliessen.


Schritt 3:
Mit dem Klick auf die Unterschrift wird die Übernahme ins Dokument ermöglicht.


Schritt 4:
Jetzt die Unterschrift an die richtige Position bringen und ggf. über die Markierungsecken noch bearbeiten. So ist auch ein Schrägstellen möglich. Ebenso kann man mit dem Texteditor ein zusätzliches Textfeld einbauen - bspw. für den Klarnamen zur Unterschrift.

 

Schritt 5:

Rechts unten jetzt noch auf "PDF erstellen" klicken und dann das mit der Unterschrift ergänzte Dokument "abholen": wahlweise als Download, E-Mail oder Fax.


Fazit:
Ein kleines feines Online-Programm, das leicht in der Handhabung ist und den Anwender schnell zum Ergebnis führt. Die Eingabemöglichkeit via Webcam ersetzt den sonst erforderlichen Scanner

Update-Service

Nutzen Sie meinen Update-Service und lassen Sie sich automatisch informieren, wenn ein neuer Artikel erscheint:


>> zum Newsletter anmelden 

 


Smallpdf

Update 03.06.2018 //
Durch einen Teilnehmer aus der Facebook-Gruppe "Business:wer macht was in Mainz und Wiesbaden" (Danke Andreas S.) wurde ich aufmerksam gemacht auf dieses Tool auf smallpdf.com. Erster Eindruck: schön farbenfroh! Ein solches Tool zieht man doch gern heran. Also gleich der Klick auf "PDF unterschreiben" und austesten.


In das Lila hinterlegte Mittelfeld nun die zu bearbeitende Datei ziehen. Links unten übrigens der Hinweis, das mit der ProVersion (EUR 5.-- pro Monat bzw. EUR 40.-- pro Jahr) ein größerer Funktionsumfang zur Verfügung steht (Im Test habe ich nur die kostenfreie Version genutzt)


Zeichnen - Hochladen - Kamera. Auch hier wieder drei verschiedene Wege, um die Unterschrift ins Dokument einzubauen. Klasse! Abschließend auf Speichern klicken.


Ein neue Bildschirmanzeige öffnet sich. Über "Unterschrift platzieren" die erzeugte Unterschrift auswählen und ins Dokument einbauen. Speichern. Mit "Übernehmen" speichern.


Nun nur noch das Dokument auf den Arbeitsplatz herunterspeichern. Und kann seiner Bestimmung zugeführt werden.

 

Fazit:

Das Programm macht Freude. Sehr intuitiv und einfach zu bedienen - das gewünschte Ergebnis steht ruckzuck zur Verfügung. Ein kurzer Blick auf die Hauptnavigation bestätigt dazu, dass hier jede Menge Unterstützung bei der Bearbeitung von PDF's angeboten wird.


Ist die elektronische Signatur rechtsverbindlich?

Als Nicht-Jurist kann ich Ihnen diese Frage leider nicht rechtssicher beantworten. Der Gesetzgeber hat hier wohl eine große Entscheidungsfreiheit für die Vertragspartner eingeräumt. So ist wohl in den meisten Fällen eine normale elektronische Signatur möglich - siehe dazu die nachfolgende Quelle. Sollten Sie neue Prozesse für Ihre Kunden einrichten, bei denen auf elektronischen Weg die Unterschrift von Kunden benötigt wird, sollten Sie Ihren Rechtsanwalt auch dazu befragen.

 

Stefan C. Schicker LL.M., Fachanwalt für IT-Recht:
"Ja, die elektronische Signatur kann als sogenannte gewillkürte Schriftform in einem Vertrag rechtsgültig vereinbart werden. Das heißt, die Parteien können selbst festlegen, welche Form sie bevorzugen. Der Gesetzgeber räumt Privatautonomie genannte Entscheidungsfreiheit ausdrücklich ein. Somit können Vertragspartner auch eine elektronische Signatur als valide Basis für einen Vertragsschluss verwenden. In den meisten Fällen genügt dafür eine normale elektronische Signatur. In manchen Fällen schreibt das Gesetz die sogenannte qualifizierte elektronische Signatur vor."

Quelle: blogs.adobe.com/....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0