· 

Hier die Liste meiner Stammkunden...

...denn ich brauche ein Konzept für eine neue Marketingaktion. Ja, bei solch "gefühlvollen" und leider häufig gebrauchten Wortschöpfungen kommen dem Marketing-Coach doch sogleich lustige Bilder in den Kopf. Was empfehle ich jetzt nur: Druckluft-Tacker oder doch lieber Heißkleber, wenn die "Kundenbindung" so richtig halten soll? 

Fotolia_86852107 | Thanrada
Fotolia_86852107 | Thanrada

Hallo, ich bin Andreas Paersch. Als Marketingberater und DEKRA zert. Fachkraft für Datenschutz unterstütze ich Selbstständige auf dem Weg zu einer nachhaltig erfolgreicheren Selbstvermarktung. Profitieren Sie von meinen Tipps aus meinem Newsletter (➦ Klicken Sie hier) und kommen Sie in meine exklusive Facebook-Gruppe.



Mit dem Griff zur Tasse Kaffee im Beratungsgespräch schnell gedanklich eine kurze Unterbrechung des weiteren Ablaufs eingeplant: hier muss erst einmal eine "Wort-Kur" mit dem Kunden durchgeführt werden..., denn welcher Kunde möchte schon gern als Stamm enden oder an solchen gebunden werden? Sprache formt das Denken. Insofern macht es Sinn, hier sensibel vorzugehen und die eigenen Vorstellungen zu hinterfragen.

 

Nehmen Sie den Kunden als Menschen wahr und nicht als Umsatzbringer! Wie wäre statt Stammkunde z.B. mit: Wunschkunden, aktive Kunden, Fans, Leser unseres Kundenmagazins, Nutzer unseres Home-Services, Mitglieder unserer Facebook-Gruppe,.... und schon sind Sie doch viel direkter und persönlicher mit Ihrem Gegenüber verbunden. Und bei der Planung eines Events oder eines Mailings haben Sie so ein wesentlich deutlicheres Bild.

 

Und bitte: den Begriff "Stammkunde" ersatzlos streichen! Denn der nächste Wettbewerber ist nur einen Klick entfernt (und Ihr Kunde ist dann nicht mehr "verwurzelt", sondern weg...)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0