· 

Hier die Liste meiner Stammkunden...

...denn ich brauche ein Konzept für eine neue Marketingaktion. Ja, bei solch "gefühlvollen" und leider häufig gebrauchten Wortschöpfungen kommen dem Marketing-Coach doch sogleich lustige Bilder in den Kopf. Was empfehle ich jetzt nur: Druckluft-Tacker oder doch lieber Heißkleber, wenn die "Kundenbindung" so richtig halten soll? 

Stammkunde - oder doch Wunschkunde
Fotolia_86852107 | Thanrada

Hallo, ich bin Andreas Paersch. Als Marketingberater unterstütze ich Selbstständige auf dem Weg zu einer nachhaltig erfolgreicheren Selbstvermarktung. Profitieren Sie von meinen Tipps und Inspirationen für Ihre Marketingarbeit: regelmäßig durch meinen Newsletter (➦ Klicken Sie hier) oder den Video-Tutorials (➦ Besuchen Sie meinen Kanal auf Youtube). Kommen Sie doch auch in meine exklusive (➦ Facebook-Gruppe



Mit dem Griff zur Tasse Kaffee im Beratungsgespräch schnell gedanklich eine kurze Unterbrechung des weiteren Ablaufs eingeplant: hier muss erst einmal eine "Wort-Kur" mit dem Kunden durchgeführt werden..., denn welcher Kunde möchte schon gern als Stamm enden oder an solchen gebunden werden? Sprache formt das Denken. Insofern macht es Sinn, hier sensibel vorzugehen und die eigenen Vorstellungen zu hinterfragen. 

 

Sprache formt das Denken


Nehmen Sie den Kunden als Menschen wahr und nicht als Umsatzbringer! Wie wäre statt Stammkunde z.B. mit: Wunschkunden, aktive Kunden, Fans, Leser unseres Kundenmagazins, Nutzer unseres Home-Services, Mitglieder unserer Facebook-Gruppe,.... und schon sind Sie doch viel direkter und persönlicher mit Ihrem Gegenüber verbunden. Und bei der Planung eines Events oder eines Mailings haben Sie so ein wesentlich deutlicheres Bild.

 

 

Und bitte: den Begriff "Stammkunde" ersatzlos streichen! Denn der nächste Wettbewerber ist nur einen Klick entfernt (und Ihr Kunde ist dann nicht mehr "verwurzelt", sondern weg...)

 

Update 02.11.2020:
Ich war im Austausch via Facebook mit der von mir sehr geschätzten Verkaufs-Texterin Simone Domahs (simo-werbetext.de) - ich hatte die Freude, schon einmal zu Besuch auf ihrer virtuellen Coach zu sein sowie ein gemeinsames Kundenprojekt erfolgreich umzusetzen.

 

Da war die Rede plötzlich vom Wort "Stammkunde".

 

Ich grübelte kurz und wurde in meinem Blog fündig: der Artikel war in seiner Erstfassung vom Mai 2019, hatte aber in seiner Gültigkeit keinesfalls seinen Wert gefunden. Wie schön - gemeinsam mit der Kollegin haben wir dann ein wenig über diese "andere" Sicht auf den Kunden philosophiert. Oder war es doch die "richtige" Sicht.....

FRISCHE IDEEN FÜR IHR ONLINE-MARKETING:

 

>> zum Newsletter anmelden

Fotolia 92104351 | © marino
Fotolia 92104351 | © marino

Kommentar schreiben

Kommentare: 0